Seminare

 

LehrerInnen können die Module auch einzeln als Fortbildung anerkennen lassen (Akkreditierung vom Hessischen Kultusministerium). Die Hessische Qualifizierungsoffensive gewährt unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss, den Qualifizierungsscheck.
Desweiteren kann man zur Zeit beim Bundesministerium für Bildung und Forschung 1 x im Jahr eine Bildungsprämie für Fort- und Weiterbildungen beantragen. Diese Prämie ist abhängig vom Jahreseinkommen und beträgt um die 500,- € im Jahr.

 

Seminare 1. Quartal 2024

 

Samstag, 13. Januar

 

Authentische Bewegung: von Mary Whitehouse zu Janet Adler in neue Wege

Janet Adler hat mit ihrer jahrzehntelangen Forschung in der Discipline of Authentic Movement (ihre Bezeichnung) einen unschätzbaren Beitrag zu diesem, die Tanztherapie mit prägenden, Ansatz geleistet. Der Tag widmet sich ihrem Weg als eine der Pionierinnen der Authentischen Bewegung und die Integration ihrer Arbeit in neue Ansätze.

 

Erika Kletti-Ranacher

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 10. Februar

 

Integration von Farbe/Zeichnung und ätherischen Ölen in der Tanztherapie

An diesem Tag nutzen wir Farben und Papier und ätherische Öle, um tanztherapeutische Prozesse zu unterstützen. Am Vormittag nähern wir uns differenziert dem eigenen Körperbild über Farben und Zeichnungen. Am Nachmittag werden ätherische Öle in Achtsamkeits- und Körperwahrnehmungsübungen eingesetzt. Ätherische Öle können unser Körperempfinden, unser emotionales Bewusstsein, d.h. unser Fühlen, Denken und Handeln positiv unterstützen.

 

Theresa Mietusch, Tanztherapeutin BTD, doTERRA Wellness Beraterin

Erika Kletti-Ranacher

 

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 9. März

 

Bartenieff-Fundamentals als ressourcenorientierte Methode

Irmgard Bartenieff hatte ein reichhaltiges und differenziertes Bewegungsleben, dies als Tänzerin als auch im engen Austausch mit Rudolf von Laban und dessen modernem anatomischem Blick auf Tanz und Körper. Die Bartenieff-Fundamentals unterstützen eine differenzierte Körperwahrnehmung mit Fokus auf den Körperverbindungen und der Integration der Körpermitte.
Die Basis der Bartenieff-Fundamentals erarbeiten wir an diesem Tag.

 

Erika Kletti-Ranacher

Ort: Haus am Schlosspark 23 (Ausbildungszentrum), 65203 Wiesbaden-Biebrich

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Seminare 2. Quartal 2024

 

Samstag, 13. April 2024

 

Diversitätssensitive Tanztherapie

In diesem Seminar widmen wir uns den eigenen Wurzeln und den individuellen Prägungen durch unser Leben. Wir ziehen den Bogen zur Begegnung mit Menschen aus transkulturellen Kontexten. Spielerisch, kreativ und bewegungsreich werden die Themen "eigen" und "fremd" exploriert.

 

Elin Rau, Tanztherapeutin BTD / FITT e.V.

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10
Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 11. Mai 2024

 

Rhythmik

In der Rhythmik (nach Emile Jaques Dalcroze) geht es darum, musikalische Grundbegriffe wie Puls, Beat, Offbeat, 2er Takt, 3er Takt, Phrase, Phrasierung usw. durch Bewegungen im Körper erfahrbar zu machen.
Das Seminar hat zum Ziel, die Verbindung zwischen Körper und Musik zu erforschen sowie das Verständnis verschiedener rhythmischer Konzepte zu vermitteln. Es bezieht auch chorische Bewegungen mit ein, um einen kreativen Zugang zur Bewegung zu fördern.

 

Max Joureau, Dance Alive Spezialist, Tänzer

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 8. Juni 2024

 

Aspekte der tanztherapeutischen Gruppenarbeit

Tanztherapie nutzt die Gruppe, um u.a. individuelle Themen zu bearbeiten. Wir werden unterschiedliche gruppentherapeutische Vorgehensweisen und die verschiedenen Schwerpunkte erfahren. Der Blick gilt dem jeweiligen Bedürfnis des Klientels (u.a. Kinder und Jugendliche).

 

Erika Kletti-Ranacher

Nadine Streib, Tanztherapeutin (BTD), Psychomotorik-Therapeutin (PPA), Erziehungswissenschaftlerin

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Seminare 3. Quartal 2024

 

Samstag, 6. Juli 2024

 

Wie geht eine Integration von Natur in Bewegung/Tanz bzw. wie beeinflusst die Natur unsere Bewegung, unseren Tanz?

Am Vormittag werden wir auf eine ganz eigene Weise mit einer Wildnispädagogin in Kontakt zur Natur kommen, d.h. wir werden den Vormittag im Freien verbringen. Gute Kleidung und stabile Schuhe sind dafür gefragt.
Nachmittags arbeiten wir mit Gegenständen aus der Natur, wie Steine, Zapfen etc., die wir auf dem Weg gefunden haben. Gerne auch eigene Naturmaterialien, die euch etwas bedeuten, von zu Hause mitbringen, wie z.B Muscheln o.ä.

 

Monika Kluthe, Wildnispädagogin

Erika Kletti-Ranacher

Ort: Haus am Schlosspark, Biebrich

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 24. August 2024

 

Ideokinese und ihr Bezug zur Tanztherapie

Wir arbeiten mit Vorstellungsbildern, die sich konkret auf die Anatomie des menschlichen Körpers beziehen und unterstützen damit eine gut ausbalancierte Körperhaltung und hier die "richtige" Nutzung der Muskeln und der Knochen (des Skeletts). 

 

Erika Kletti-Ranacher

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 14. September 2024

 

Resilienz und Selbstwirksamkeit

Wie können wir tanztherapeutisch unsere Stabilität und unsere Widerstandskräfte unterstützen?
Die Dreidimensionalität der tanztherapeutischen Arbeit (Körper/Geist/Seele) ist eine ideale Voraussetzung zur Stärkung der Widerstandskräfte. Dies ganz allgemein und insbesondere bei Belastungen. Wir widmen uns in diesem Seminar einigen speziellen Methoden.

 

Erika Kletti-Ranacher

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

 

Seminare 4. Quartal 2024

 

Samstag, 19. Oktober 2024

 

Persönliche Grenzen und ihr Ausdruck in der Körpersprache (Kinesphäre)

Wie drücken wir aus, wo unsere Grenze ist, unsere Grenzen sind?
Wir schauen auf geschlechtsspezifische Unterschiede und untersuchen "double binds" und Klarheit.

 

Erika Kletti-Ranacher

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 9. November 2024

 

Thema wird noch festgelegt

 

ReferentIn: NN

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 7. Dezember 2024

 

Thema wird noch festgelegt

 

ReferentIn: NN

Ort: Fritz-Reuter-Str. 10

Zeit: 10.00-17.00 Uhr

 

Für alle oben genannten Seminare gilt:

Kosten: 105,- €; Grundstufenpreis mit Vertrag 90,- €
Diese Seminare gelten als Bausteine zur tanztherapeutischen Grundstufe bzw. Fortbildung mit
jeweils 8 Unterrichtseinheiten.